Road to Regensburg: Das Tapering endet … (Periode 5 bis 12.05.2024)

Der letzte Trainingsplan sieht eine Dauer von 3 Wochen in der Periode 5 vor. Im Tapering gibt es noch einen letzten langen Lauf, einige Intervalle und nur noch ruhigere GA1 / GA2 Läufe.

Beim letzten langen Lauf vor dem Marathon habe ich einen zeitweiligen Weggefährten gefunden. Weniger anstrengend war es deshalb aber nicht. 🙂

In den vergangenen drei Wochen habe ich insgesamt zehn Trainingseinheiten absolviert, einschließlich zwei Intervalltrainings. Nach dem fünften Trainingsblock konnte ich das Programm vollständig fortsetzen und bin weiterhin auf einem guten Weg. Nun stehe ich vor der Entscheidung, ob ich mein Ziel von 3:45 Stunden beibehalte oder aufgrund meiner Halbmarathonzeit in Ingolstadt eine schnellere Zielzeit in Betracht ziehe.

Periode 5: Tapering

Die erste Woche begann mit 14 x 500 m Intervallen in 4:20 und einem schnellen Lauf über 12 km in 4:55. Am Ende der Trainingswoche stand ein langer Lauf über 35 km auf dem Programm, wobei die letzten 15 km deutlich schneller als das angestrebte Marathontempo waren. Insgesamt wurden in der ersten Woche 66,5 Trainingskilometer absolviert.

In der zweiten Woche standen 3 Trainingseinheiten im GA2-Bereich, 1 Intervalltraining 7 x 1000 m in 4:20 und ein schneller Lauf über 8 km in 4:55 auf dem Programm. Insgesamt wurden in der zweiten Woche ca. 47 Trainingskilometer absolviert.

Sinn des Tapering in dieser Phase ist es, in der letzten Woche vor dem Marathon noch etwas schnellere Läufe zu absolvieren, um die Kohlenhydrataufnahme in der Marathonwoche zu verbessern. Außerdem wird die Spannung in der Muskulatur aufrechterhalten.

In der dritten Woche und damit in der Wettkampfwoche gab es einen schnellen 6 km Lauf in 4:55, eine GA2 und eine GA1 Einheit. Und am 12.05.2024 steht das große Ziel mit dem Regensburg Marathon vor der Tür. Ca. 60 Trainingskilometer wurden in der dritten Woche insgesamt absolviert (wenn am 12.05.2024 der Marathon erfolgreich absolviert wird).

Insgesamt waren 10 Trainingseinheiten (incl. dem Marathonwettkampf) vorgesehen. Diese habe ich erfolgreich (Stand 09.05.2024 sind ist noch eine GA2- und eine GA1-Einheit offen) absolviert. Die Trainingseinheiten waren grob wie folgt aufgeteilt:

  • 1 Einheiten GA1 (Grundlagenausdauer 1)
  • 2 Einheiten GA1 (Grundlagenausdauer 1)
  • 2 Einheiten Intervalle
  • 3 schnelle Läufe
  • 1 langer Lauf über 35
  • 1 Marathon

Von den 164 Trainingskilometern wurden in dieser Trainingsperiode 173,5 km zurückgelegt.

Was ist die Tapering-Phase?

Das Tapering (= langsame Reduktion) ist ein wichtiger Bestandteil der Marathonvorbereitung. In dieser Phase wird der Trainingsumfang schrittweise reduziert, um sich optimal auf den Wettkampf vorzubereiten. Hier sind die Gründe, warum Tapering so wichtig ist:

  1. Erholung und Regeneration: Nach intensiven Trainingswochen braucht der Körper Zeit, um sich zu erholen. Durch die Reduzierung der Trainingsbelastung kann sich der Organismus regenerieren und ist am Wettkampftag ausgeruht.
  2. Leistungssteigerung: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Tapering die Menge an aeroben Enzymen und Muskelglykogen erhöht. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit gesteigert.
  3. Mentale Vorbereitung: Tapering ermöglicht nicht nur dem Körper, sich zu erholen, sondern auch der Psyche. Nach einem intensiven Training ist mentale Frische entscheidend.

Die Dauer der Tapering-Phase hängt von der Wettkampfdistanz ab. Für kürzere Straßenrennen (5 und 10 km) wird eine Tapering-Phase von einer bis eineinhalb Wochen empfohlen. Für Halbmarathon und Marathon sind zwei Wochen ideal. Die Trainingsbelastung wird schrittweise reduziert, bis unmittelbar vor dem Rennen nur noch wenige Kilometer zurückgelegt werden. So kannst du mit frischen Beinen und einem erholten Körper dein Bestes geben! 🏃‍♀️💪

Fazit nach dem fünften Block

Ich habe (fast) alle Einheiten absolviert und mich in etwa an die Vorgaben des Trainers gehalten. Aus meiner Sicht hat sich meine Form nach 15 Wochen Training gut verbessert. Die neue persönliche Bestzeit im Halbmarathon am 20.04.2024 ist für mich ein sehr großer Erfolg und zeigt den Trainingsfortschritt der letzten Wochen.

Die Taperingphase ist nun vorbei und die Vorfreude auf den Wettkampf steigt. am 12.05.2024 wird sich zeigen, ob sich die Vorbereitungen gelohnt haben. 🏃‍♀️🏃‍♂️

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.