Das Geschäftliche mit dem Privaten verbinden …

Nach einem Kundentermin in in der Nähe von Rosenheim gab es eine etwas ausgedehnte Mittagspause für einen Lauf um den Simssee. Danach noch direkt am See mit einem guten Geschäftspartner zum Essen in den Biergarten gehen. Bei diesem Ausblick lässt es sich aushalten.

Ein paar Unwegsamkeiten gab es bei der ca. 16 KM Laufrunde um den Simssee. Der Radweg ist ca. 20 KM lang und wenn man etwas „abkürzen“ will, kommt es halt zu unvorhergesehen Herausforderungen.

Bei einer Seerunde bin ich von einer flachen Strecke ausgegangen, dann waren es doch ein paar Höhenmeter mehr – Vorbereitung ist halt wie immer alles. Aber da es ja dann auch 16 KM anstatt 10 KM waren, war das schon in Ordnung.  Etwas schwieriger waren die zwei Kilometer nach Hirnsberg – hier war es doch etwas „trailig“ und „matschig“, aber ab da wo die Oberkante der Schuhe im Dreck war, war es dann auch schon egal (hier noch einmal die Vorbereitung) …

Wichtig ist mir aber auf alle Fälle bei einem etwas längeren Arbeitstag, die zeitliche Flexibilität für solche Aktionen zu haben. Klar muss es auch für den Kunden und das Projekt passen, aber von einem Arbeitgeber erwarte ich das als „NewWork“, „Mobiles Arbeiten“ oder „Home Office“

Schafft Ihr es eure Kundenaktivitäten mit euren privaten Aktivitäten zu verbinden? Falls ja, wie ist dabei eure Vorgehensweise?

Run for the Oceans mit Philipp Pflieger

Am 04.06.2022 ging es zum Endspurt für die Adidas-Initiative Run for the Oceans nach München in den Sugar Mountain.

Vom 23.05. – 08.06.2022 werden pro 10 gelaufene Minuten von Adidas eine Plastikflasche gesammelt und anschließend recycelt. Bei der Challenge in München ging es zusätzlich darum „Loops“ gegen andere Städte zu sammeln (ein Loop entspricht 2 KM) – mal sehen wo München am Ende rauskommt.

Als Special Guest war adidas Athlet Philipp Pflieger mit am Start. Wenn Ihr einen Podcast rund um das Laufen oder für eure Longjogs benötigt, schaut euch mal den BESTZEIT-Podgast genauer an.

Nach einem gemeinsames Aufwärmprogramm wurden gemeinsam die 2 KM Runden gelaufen und am Schluss ein paar Mobility-Übungen durchgeführt. Für ein Meet & Greet mit Photo war dann auch noch Zeit. 🙂

Adidas hat wie immer ein gut organisiertes Event in München auf die Beine gestellt. Die ca. 65 Teilnehmer wurden zum Abschluss auch entsprechend ausgiebig verpflegt. Danke an das Organisationsteam!

Herzogstadtlauf in Straubing

Am 22.05.2022 war der Herzogstadtlauf in Straubing. Wir haben zu viert am Hafner-Teamlauf mit 40 km teilgenommen. Mit dem Ergebnis und dem 5. Platz im Teamevent waren wir sehr zufrieden.

Nicht ganz so optimistisch hat es bei meinem persönlichen Ergebnis ausgesehen. Da ich den Trainingsplan die letzten 2 Wochen wegen Krankheit unterbrechen musste, wurde es leider nichts mit einer Zeit unter 45 Minuten. Am Schluss waren es dann 48:25 Min. für 10 Kilometer und eine Geschwindigkeit pro Kilometer von 4:51 Min. – nicht ganz was ich mir vorgestellt habe, aber nach einer Krankheit ging nicht mehr …

Im Großen und Ganzen war alles sehr gut organisiert und der Lauf hat viel Spaß gemacht. Nächstes Jahr kann man dann ja mal wieder seine eigene Bestzeit angreifen. 🙂

#RWTF RUN in Inzell mit Florian Neuschwander

Am 16.04.2022 war der erste #RWTF Run in Inzell mit Florian Neuschwander.

Nach einer kurzen Einweisung ging es zum gemeinsamen Lauf mit ca. 25 Sportlern.

Die Aktivität könnt ihr euch bei Strava hier ansehen. Für den Start gab es eine kurze, mittlere und lange Strecke (bei mir waren es dann 20 KM).

Am Ende gab es dann noch ein Red Bull zur Stärkung.

Wenn es terminlich klappt, bin ich auf alle Fälle wieder dabei. Es soll jetzt einmal im Monat in Inzell eine andere Strecke gelaufen werden. Danke an die Organisatoren!

 

Berglauf in Außervillgraten

#RWJanuarStreak – I did it again

Hier endet es dann auch mit der Digitalisierung und dem Versuch „einfach“ eine PDF-Datei für den Kalender auszufüllen. Mit Acrobat bin ich gescheitert, mit Foxit hat es dann aber geklappt. Wieder etwas Papier im Gegensatz zu 2021 gespart. 🙂 – so aber jetzt zum Thema.

In 2021 habe ich den #RWJanuarStreak als Challenge für mich auch schon einmal durchgeführt, das konnte ich mir zum Jahresbeginn 2022 dann doch nicht nehmen lassen.

Meine Motivation war es auf 5.00 Schritte pro Tag den #RWJanuarStreak zu erweitern und damit dem HomeOffice-Blues etwas entgegenzuwirken und gut in 2022 zu starten.

Meine Motivation wird aber in dem Bild ausgedrückt:

Ich habe meinen „persönlichen Streak“ von 5.000 Schritten pro Tag aber von 32 Tagen aus 2021 auf 34 Tagen in 2022 angehoben.

Ich wollt im Januar 2022 noch zwei weitere Punkte schaffen:

  1. 400.000 Schritte pro Monat
  2. 300 Laufkilometer pro Monat

Bei den 400k Schritten bin ich leider gescheitert, aber die 300 Laufkilometer habe ich „geschnupft“.

Halbzeitstand zum 15.01.2022 – knapp unter 150 km d.h. ggf. den ersten Monat mit 300 km auf der Uhr. 🙂 Außerdem gab es nicht nur Lauftraining zum Jahresstart, sondern auch Alternativtraining für Muskeln und Beweglichkeit. 

Wie schaut der Jahresstart mit euren sportlichen Zielen aus? Wart ihr bei der Runners World Challenge dabei?

Laufziele für das Jahr 2022

Ich habe mir als Laufziel 2022 125 KM pro Monat d.h. gesamt 1.500 KM im Jahr gesetzt. Da ich in 2022 wieder davon ausgehe, dass kein Alternativ-Training im Ringen möglich sein wird, habe ich die Ziele im Vergleich zu 2021 noch etwas angehoben. In 2022 muss ich aber definitiv auf etwas mehr Ausgleich im Training z.B. Functional Training oder Radfahren achten.

Ich bin noch unschlüssig, ob ich meine 10 KM Zeit oder Halbmarathon verbessern möchte. Vielleicht würde ich auch noch einmal ein Training für einen Marathon starten. Reizen würden mich alle Verbesserungen, aber vor allem das Marathon-Training ist doch sehr aufwändig. Ein Ultramarathon wäre auch noch auf meiner Ideenliste, aber für 100 KM oder mehr fehlt mir glaube ich etwas die Motivation.

Der #RWJanuarStreak für 2022 ist schon abgehackt worden. Ich habe aber wieder von 1 Meile bzw. 1,6 km pro Tag auf 5.000 Schritte erweitert d.h. für mich grob 5 km am Tag in Bewegung sein. Die Winterlaufserie in Ismaning wurde von Ende 2021 auf 2022 verschoben. Vielleicht wird das was zum Einstieg von Februar – April 2022.

Für weitere Läufe vor Ort bin ich mir in 2022 noch nicht sicher. Folgende Optionen habe ich im Hinterkopf:

  • Noch einmal den Reschenseelauf in Südtirol?
  • Oder lieber doch den Drei Zinnen Alpine Run?
  • Oder doch lieber einen Lauf auf Mallorca?
  • Zum Andechs-Trail sind leider noch kein Infos vorhanden
  • Der Wings for Life Lauf mit dem Catcher-Car war auch interessant (aber noch einmal nur wenn er physikalisch stattfindet)

Es ist alles etwas abhängig was man in 2022 machen darf oder kann. Virtuell werde ich wohl an keinen Läufen mehr teilnehmen (da kann ich auch für mich alleine laufen). Das Training werde ich dann wieder anhand eines Trainingsplans für mich optimieren.

Ich denke es wird wieder interessante Events der Salomon Running Augsburg oder der adidas Runners Munich in 2022 geben (die Teilnahmen werde ich dann spontan entscheiden).

Wie sehen eure Laufziele im aktuellen Jahr aus? Plant Ihr mit Lauf-Events in 2022? Was meint Ihr wäre in 2022 eine schöne Challenge – 10 KM, Halbmarathon oder Marathon?

Laufbilanz aus dem „abgelaufenen“ Jahr 2021

Für das Jahr 2021 hatte ich 100 Kilometer pro Monat geplant d.h. gesamt 1.200 KM im Jahr geplant. Da das bereits im Juni erreicht war, habe ich das Ziel auf 2.000 KM erhöht. Zum Jahresende bin ich dann bei grob 2.500 KM angekommen. Aber eine Korrektur nach Oben ist ja immer besser.

Insgesamt bin ich 2.509,4 KM in 215 Einheiten in ca. 240 Std. gelaufen. Dabei habe ich ungefähr 200.556 Kalorien verbrannt und ca. 33.428 Höhenmeter überwunden. Im Gegensatz zu 2020 waren es dann doch 668,5 KM und 59 Stunden mehr. 

Leider waren in 2021 auch wieder viele der vor Ort Events nicht möglich. Zum Beginn des Jahres gab es den #RWJanuarStreak – das hat schon einmal Spaß gemacht.

Meine persönliche Bestzeit auf 5 KM konnte ich dann auch einmal bei einer Challenge „dokumentieren“. Im Mai gab es dann eine neue persönliche Bestzeit im Halbmarathon. Der Wings for Life  Lauf wurde dann auch virtuell durchgeführt, aber ich habe den Run dann im Ingolstadt am See gelaufen. Das Erreichen des Icon-Status im adidas Creators Club hat dann auch noch geklappt.

Im Juli 2021 war dann doch der Reschenseelauf in Südtirol möglich. Auch der Lauf am Kreuzeck und am Osterfeldkopf mit den adidas Runners Munich wurde durchgeführt. Im September haben wir dann als Firma am virtuellen Herzogstadtlauf teilgenommen.

Das Highlight 2021 war dann das ich als Finisher beim Berlinmarathon am 26.09.2021 meinen ersten Marathon durchführen könnte. Meine geplante Zeit von 3:34 Std. habe ich dann wegen Krämpfen zwar nicht geschafft, aber es war trotzdem eine sehr interessante Erfahrung und vor Ort eine super Laufstrecke mit klasse Publikum. Und für den ersten Marathon soll man ja einfach nur im Ziel ankommen. 🙂

Den „Gold-Status“ bei adidas habe ich gerade noch so im November erreicht (adidas Runners Gold-Badge). Möglich war das für mich nur, da in 2021 viele Präsenzläufe in München als virtuelle Läufe durchgeführt wurden. Mal schauen, ob ich den Status in 2022 weiterführen kann. 😉

Habt Ihr eure gesteckten Laufziele in 2021 erreichen können? Was sind eure sportlichen Ziele für 2022?

Wo stehen die Löwen zur Winterpause?

Hier (Der Start in die neue Saison beim TSV 1860 …) hatte ich schon einmal ein paar Gedanken zum Start in die aktuelle Drittligasaison dargestellt. Nach einem Sieg gegen Schalke und damit das Achtelfinale im DFB-Pokal war Aufstiegsstimmung bei den Löwen überall zu spüren. Danach ging es aber nicht sehr positiv weiter.

Zum 07.12.2021 musste sich der TSV 1860 in der Drittligatabelle eher nach Unten als nach Oben orientieren. Es gab dann noch ein paar weitere Spiele:

  • Am 20.11.2021 einen Sieg gegen Duisburg
  • Am 27.11.2021 einen Auswärtssieg bei Havelse (seit April mal wieder ein Auswärtssieg) – und nun 5 Punkte vom Relegationsplatz, aber auch 6 Punkte vom Abstiegsplatz entfernt d.h. mit Platz 9 solides Mittelfeld (aber ein Spiel weniger)
  • Am 30.11.2021 gab es dann gegen Mannheim im Nachholspiel eine Klatsche
  • Am 04.12.2021 gingen wir dann gegen Magdeburg komplett unter
  • Am 11.12.2021 gab es dann einen Auswärtssieg gegen Dortmund

Am 07.12.2021 wurden dann Diskrepanzen zwischen Sascha Mölders und dem TSV öffentlich ausgetragen. Am 08.12.2021 befinden sich die Löwen dann auf Platz 12 und somit sind für diese Saison alle Aufstiegsambitionen „verspielt“.

Ich würde sagen in der Winterpause und in der Rückrunde den Kader für die nächste Saison vervollständigen und aufbauen. Dann geht es in der nächsten Saison um den Aufstieg. #ELIL