WHY WE RUN

Neues Lauf-Equipment für den Sommer

Für die nächsten Läufe im Sommer habe ich mir neues Equipment gegönnt. Ein Trinkrucksack von CamelBak mit 2,5 Litern Inhalt und als Lauftasche den Formbelt Plus (wobei die „Plus-Variante“ schon wirklich groß aussieht). Ich bin mal gespannt auf die ersten Läufe ….

Laufbilanz 2018 und Planung für 2019

Ich hatte etwas Zeit um mir meine Lauf- bzw. Sportstatistiken bei Runtastic etwas genauer anzusehen.

Mein geplantes Laufziel von 1.000 KM in 2018 habe ich wegen der Knie-Operation im Januar und dem damit verbundenen Ausfall bei weitem nicht erreicht.

Insgesamt bin ich 552 KM gelaufen bzw. mit dem Fahrrad gefahren und habe dafür ca. 43 Std. benötigt. Dabei habe ich ungefähr 29.000 Kalorien verbrannt und ca. 5.000 Höhenmeter hinter mir gelassen.

18 Einheiten d.h. 316 KM war ich mit dem Rad unterwegs. Gelaufen bin ich in 48 Trainingseinheiten ca. 236 KM. Das ist natürlich im Vergleich zu den Vorjahren relativ weniger, aber mehr war nicht drin.

Im Januar möchte ich wieder mit dem Laufen etwas mehr beginnen und habe mir für 2019 ein etwas geringeres Laufziel mit 500 KM gesetzt.

Endspurt am Spartan Race

Spartan Race in München

Heute starte ich beim Spartan Race im Olympiapark in München (also die kleine Version – Sprint – mit nur 6 KM Strecke und ca. 20 Hindernissen).

Das wird mein erster Hindernislauf. Ich bin echt gespannt, wie das jetzt mit meinem Knie funktioniert. Kondition ist auf alle Fälle schon mal nicht gut 😉

Hier seht Ihr mal ein paar Bilder zum letzten Lauf in 2017:

Laufbilanz 2016 und Planung für 2017

Am 06.11.2016 habe ich mein Jahreslaufziel von 800 Kilometern erreicht. Zum 31.12.2016 habe ich jetzt folgende Läufe durchgeführt und mit Runtastic protokolliert:

  • 988,36 km gelaufen
  • 98:38:53 Std. dafür benötigt
  • 8666 m aufwärts und 8597 m abwärts gelaufen
  • dabei 75146 Kalorien verbraucht

Mal schauen wie ich 2017 mit dem Laufen weiter vorankomme. Als Jahresziel sind jetzt auf alle Fälle erst einmal 1000 Kilometer gesetzt. Dann muss ich mal schauen, ob ich lieber einen schnelleren Halbmarathon oder einen „langsamen“ Marathon laufen möchte (da bin ich noch unschlüssig) 🙂