Kaffee am Morgen. Ja oder nein?

Man liest ja sehr häufig wie gesund Kaffee ist und welche positiven Effekte das Heißgetränk auf unsere Gesundheit hat. Hier kann sich ja jeder seine eigene Meinung bilden. 🙂

Öfter liest man aber, dass es nicht förderlich ist, am frühen Morgen Kaffee zu trinken. Der Cortisol-Spiegel ist nach dem Aufstehen am höchsten. Das Hydrocortision ist ein Stresshormen und für unterstützt dem Körper beim Aufwachen im Stoffwechselprozess.

Trinkt man direkt nach dem Aufstehen die erste Tasse Kaffee, kann das Hormon nicht mehr arbeiten / wirken.

Der Neurowissenschaftler Steve Miller rät zur ersten Tasse Kaffee frühestens 1,5 Std. nach dem Aufstehen (zwischen 9:30 und 11:30 Uhr sinkt der Cortisolspiegel und das Koffein kann ideal verarbeitet werden). Die zweite Kaffee-Ration erfolgt am besten gegen 14 Uhr (da der Spiegel nach dem Anstieg gegen Mittag wieder abflaut).

Wie sieht Ihr Kaffeekonsum aus? Ich habe jetzt probiert auf den Morgenkaffee zu verzichten und erst am späten Vormittag damit zu beginnen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.