Von der Personalentwicklung zur Teamentwicklung

In der Personalentwicklung wird auf die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Mitarbeiters eingegangen. Aber können nicht übergreifende Synergien bei einer geplanten Teamentwicklung viel besser genutzt werden?

Was macht also ein Team zu einem Team und wie unterscheidet es sich von einer Gruppe?

Ein Gruppe besteht aus mehren Personen, die ein eigenes Interesse haben und formell als Arbeitsgruppe nach festgelegten Regeln arbeiten. In einem Team arbeitet man an einem gemeinsamen Ziel und die Teammitglieder ergänzen sich in Ihren Zuständigkeiten und Skills. Es wird in einem Team auch gemeinsam die Verantwortung für die Ergebnisse übernommen und das Wir-Gefühl ist im Fokus.

Der Nutzen liegt auf der Hand: Durch ein gutes Team steigert man die Motivation der Mitarbeiter und stärkt die Bindung an das Unternehmen. Damit ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung des Gesamtunternehmens gewährleistet.

Bevor sich ein Team entwickelt, müssen die Phasen der Teamentwicklung umgesetzt werden:

  • Forming – Kennenlernen der einzelnen Personen
  • Storming – Teammitglieder behaupten sich
  • Norming – Regeln werden aufgestellt und Routine tritt ein
  • Performing – Kreativität + Leistung ist im Fokus und das Team entwickelt sich weiter

Welche Methoden nutzen Sie neben der Teamuhr für die Weiterentwicklung Ihrer Teams?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.