IT-Systems-Manager: Prüfungstag 1

Ich komme gerade von der Prüfung zum operativen Professional IT-Systems-Manager. Heute war der Ersteprüfungstag in Augsburg (Stettenstrasse) bei der IHK.

Die Prüfungen waren recht gut beschrieben und lösbar, wenn man nicht
etwas überliest (ist mir zum Glück nicht passiert) oder von falschen
Annahmen ausgeht (das ist mir passiert bei einer Aufgabe mit 15
Punkten).

Auf dem Plan standen folgende Prüfungsteile:

Mitarbeiterführung und Personalmanagement von (08:30 – 10:00 Uhr)


In der ersten Prüfung ging es um zum großen Teil um Ausbildung von Azubis. Falls man alle Seiten gesehen hat, war diese Prüfung recht gut lösbar. Die Zeit war hier meiner Meinung nach recht knapp bemessen. Wie vermittelt man Azubis eine handlungsorientierte Ausbildung (und noch einiges mehr, das mir gerade nicht einfällt).

Mitarbeiterführung und Personalmanagement von (10:30 – 12:00 Uhr)

Hier ging es dann eher um die Weiterbildung von Mitarbeitern. In diesem Prüfungsteil hat es von der Zeit her schon besser gepasst. Gefragt waren Mitarbeitergespräche, Weiterbildungsmöglichkeiten, Teilzeitverträge und Probezeiten (und noch einiges mehr, das mir gerade nicht einfällt).

IT-Spezifische Fachaufgaben (13:00 – 15:30 Uhr)

Hier sollte man eine Standardsoftware für den medizinischen Bereich entwickeln. Das ganze war recht Projektlastig, aber von der Zeit her angmessen. Man sollte alle Aspekte der Softwareentwicklung beachten, ein Vorgehensmodell incl. Meilensteinen erstellen (und allem was dazu gehört), alle Risiken analysieren (Bewertung und Präventivmassnahmen) und der Geschäftsleitung präsentieren und zusätzlich eine Kostenplanung für einen Arzt erstellen (und noch einiges mehr, das mir gerade nicht einfällt).

Mal schauen wie es morgen weiter geht.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.