Konzept zur Sicherung von Daten im lokalen Netz

Befolgt Ihr für die Sicherung eurer Daten die 3-2-1-Regel? Falls Ihr die Regel nicht kennt, lest mal hier nach. Ich habe mich die letzte Zeit etwas mehr mit der Datensicherung unserer lokalen Daten beschäftigt.

Ich habe das Konzept für die Sicherung unserer Daten wie folgt aufgebaut (ich mache keinen Unterschied, sondern sichere alle Daten nach diesem Konzept):

  • Alle Daten werden im ersten Schritt auf redundanten Platten abgelegt (ein RAID-1 oder Synology SHR sollte es schon sein) – damit kann zumindest schon einmal eine Platte einen Defekt aufweisen
  • Alle Daten liegen auf dem zentralen NAS – auf anderen Endgeräten liegen nur noch Kopien der Daten bzw. Caches
  • Für die wichtigen Daten habe ich eine Papierkorb-Funktion aktiviert, um versehentlich gelöschte Daten einfach wiederherstellen zu können
  • Einmal pro Monat sichere ich alle Daten inkrementell von dem NAS auf externe USB-Platten – diese werden dann vom NAS und Strom getrennt, damit eine Kopie unabhängig vom NAS vorliegt
  • Zusätzlich sichere ich noch die wichtigen Daten z.B. Dokumente, Bewegungsdaten, Fotos etc. in der Cloud (bei mir Microsoft OneDrive) – die Daten werden dort verschlüsselt abgelegt, damit noch einmal eine externe dezentrale Kopie aller wichtigen Dateien vorliegt
  • Zusätzlich zum NAS hab eich noch eine externe ownCloud gehostet (damit ist ein schneller Zugriff von unterwegs und eine einfache Synchronisierung von Bewegungsdaten ohne VPN-Zugriff gewährleistet) – diese wird auch auf das NAS synchronisiert und ist dort in allen geplanten Backup-Jobs integriert

Damit habe ich aus meiner Sicht eine recht hohe Sicherheit der Daten gegen Hardware-Defekte, Viren-Befall und nicht einplanbare Schäden geschaffen.

Noch nicht ganz vollständig bin ich bei der Digitalisierung unserer Papierdokumente d.h. unsere Foto-Alben oder Ordner im Schrank wären im schlimmsten Fall (bei uns Hausbrand) nicht gesichert. Das nächste Projekt wird wohl die Digitalisierung nsere ganzen „Papierberge“ zu Hause sein. Aber damit kenne ich mich ja etwas aus 😉

Wie sieht eure Sicherungsstrategie aus? Wie gewährleistet Ihr den Zugriff und die Sicherheit eurer Daten?

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.