Digitale Raumthermostate im Haus

Als wir das Haus 2007 gebaut haben wurden überall analoge Raumthermostate verbaut. Diese Thermostate funktionieren gut, haben aber leider zwei Nachteile:

  • die aktuellen Thermostate schalten nur bei ca. 19 – 20 Grad (das ist in den Schlafzimmern zu hoch)
  • eine Zeitsteuerung ist nicht möglich (wäre aber in den Schlafzimmern praktisch, um z.B. 2 Stunden vor der Schlafenszeit die Räume „etwas“ wärmer zu machen)

Ein Freund hat Hengda Thermostate C07H im Haus verbaut. Beim Preis von 17,50 Euro pro Stück kann man nicht viel falsch machen (auch wenn die Texte bei Ebay und in der Anleitung etwas „fragwürdig“ übersetzt sind).

Ich habe mir zwei der Thermostate bestellt (mit blauem Display – es gibt auch Weiß und Grün), die alten ausgebaut und die neuen Geräte mit einem Bekannten eingebaut.

Dann kurz die Zeiten programmiert:

  • den ganzen Tag soll das Thermostat 15 Grad halten (also nie aktiviert werden)
  • zwei Stunden vor der Schlafenszeit soll das Thermostat die Fußbodenheizung auf 18 Grad aufheizen und dann wieder abschalten

Wenn das jetzt wie geplant funktioniert, sind wir am überlegen die anderen 6 Thermostate im Haus auch noch zu wechseln.

Das Ergebnis mit dem aktivierten blauen Displays sieht so aus:

20151213_094851

Im normalen Betriebszustand sieht das Thermostat so aus:

20151213_094909

1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.