Stammbaum zurückgeholt

Ich habe die Seite Unserstammbaum.de wegen Zeitmangel eingestellt und den ganzen Stammbaum unter die Hauptdomain gelegt. Ihr findet den Stammbaum jetzt unter http://stammbaum.eidelsburger.de.

Das ganze basiert auf phpGedView 3.2.2. Auf der Homepage könnt ihr die Software herunterladen, euch ein paar Demo-Stammbäume ansehen oder euch einfach nur die Funktionen der Software ansehen.

Der Stammbaum wurde mit Personal Ancestral File 5.2.18.0 erstellt. Eine deutsche, kostenlose Version von PAF5 gibt es unter familysearch.org.

Aus PAF5 kann man dann ganz einfach nach GedCom 5.5 exportieren und diese Daten dann wieder in phpGedView verwenden.

Schaut euch den Stammbaum einfach mal an. Es werden nur verstorbene Personen für alle Benutzer angezeigt. Alle Personen bekommen nur Familienmitglieder zu sehen.

Weiterlesen

Neue Kategorie „On Tour“ und Manufaktur-Bericht

Ich habe gerade eine neue Kategorie On Tour erstellt. Hier soll es zukünftig Berichte über Reisen, Ausflüge und besonder Veranstaltungen geben, die wir besuchen.

Den Anfang macht die gläserne Manufaktur von VW in Dresden. Hier werden nur Phaetsons zusammengebaut. Das ganze ist ein riesen Werk, doch schaut / lest am besten selbst.

Hier mal ein kleiner Vorgeschmack:

Weiterlesen

Dresden (15.06.2005) – Die gläserne VW-Manufaktur (Phaeton)

Auf Empfehlung von einem Bekannten haben wir auf unserem Trip nach Dresden die Gläserne Manufaktur (Phaeton) von VW besucht.

Als erstes konnte man sich einen Überblick über das ganze Gelände in einem beleuchteten Modell verschaffen.

Auf der rechten Seite sieht man die Produktion.
Mittig ist der Turm, in dem die Autos auf die Auslieferung warten.
Links sieht man den Empfangsbereich und hinten ist das Verwaltungsgebäude.

Unterirdisch ist außerdem noch eine Teststrecke gebaut worden.

Das Werk wurde von dem gleichen Architekt gebaut, der auch das Audi-Forum in Ingolstadt geplant hat. Beide Gebäude sind von der Architektur recht ähnlich und verwenden viele runde Formen.

Hier sieht man den Produktionsbereich von der Bundesstrasse aus. Wie groß die ganze Manufaktur ist, kann man leider auf Fotos recht schlecht einfangen.

Eine Manufaktur ist kein Werk im allgemeinen Sinn. Es wird hier nichts produziert, sondern nur gelieferte Teile zusammengebaut. Dies setzt natürlich eine sehr genaue logistische Planung voraus, da die meisten Teile aus einem Lager außerhalb von Dresden geliefert werden.

Auflage von der Stadt Dresden war es, da das Werk direkt in der Innenstadt liegt, dass der Verkehr nicht mehr belastet werden darf. Also werden alle Teile (außer die Karosserie) über die öffentlichen Verkehrsmittel (eigene blaue VW-Züge) in die Manufaktur gebracht.

Sicht von der rechten Seite auf den gläsernen Turm. Hier werden alle Phaetons abgestellt, die auf ihre Abholung warten.

Noch mal ein Foto vom Turm.

Am meisten werden hier Phaetons mit einem W12-Motor gebaut (450 PS).

Hier sieht man den Eingangsbereich der Manufaktur.

Als Kunde kann man sein Auto den ganzen Produktionsprozess begleiten (reine Bauzeit 3 Tage). VW organisiert dazu auch den Aufenthalt und Sightseeing in Dresden.

Stichwort war hier „One partner for the customer“ (ein Ansprechpartner für den Kunden). Man hat also ab der Information bis zur Fertigstellung nur einen einzigen Ansprechpartner bei VW, der einen die ganze Zeit begleitet.

Da sich VW mit dem Phaeton in der Luxusklasse ansiedelt und hier bereits einige Konkurrenten (Mercedes S-Klasse, Audi A8) zu finden sind, möchten sie sich durch die Integration des Kunden in den kompletten Prozess von der Konkurrenz abheben.

Hier noch mal ein Blick in den Eingangsbereich nach oben.

Man sieht auf dem Foto leider nicht, wie hoch dieser Eingangsbereich ist.

Als nach der Flutkatastrophe 2002 die Semperoper renoviert wurde, wurden einige Stücke der Oper hier in der Manufaktur gespielt.

Nein, das ist kein Phaeton (auch kein Vorgänger).

Diese Leihgabe wurde auch als eines der ersten Autos in einer Manufaktur erstellt.

Sicht auf die Fertigung der Phaetons – kurz vor der Endabnahme. Produziert wird auf Parkett.

Hier konnte jeder sich einen Phaeton genauer ansehen und alle Funktionen des Autos testen.

Normalerweise kann man einen Phaeton auch in einem Simulator testen, dieser wurde aber gerade gewartet.

Außerdem konnte man sich seinen Phaeton mit einem Konfigurator selbst zusammenstellen. Die Möglichkeiten waren aber etwas begrenzt.

Man kann sich hier nur die Wagenfarbe, Motor, Felgen und Farbe der Innenausstattung auswählen. Das ganze kann dann vor einem beliebigen Hintergrund gedruckt werden.

Die verschiedenen Lacke, Farbe der Innenausstattung und das Leder können an Beispielen noch einmal extra angesehen werden.

Recht viel mehr Auswahl haben die Kunden nicht. Meiner Meinung nach etwas wenig für so ein teures Auto.

Es sind aber zusätzliche Individualisierungen nach der Fertigstellung möglich.

Wer seinen Phaeton abholt, bekommt natürlich auch im Restaurant einiges geboten.

Den Phaeton haben sie mir leider nicht mitgegeben.

Falls man in Dresden ist, kann man diesen Rundgang durch die Manufaktur echt empfehlen. Hier wird das professionelle Vorgehen gezeigt, das VW mit dem Phaeton anbieten möchte.

Man sollte sich aber vorher anmelden, da die Führungen normalerweise ausgebucht sind. Die Führung hat ca. eine Stunde gedauert und war kostenlos.

Mehr Informationen dazu gibt’s unter http://www.glaesernemanufaktur.de
Weiterlesen

Vaya Con Tioz – Bilder online

Die Bilder vom Abschlussfestival der Böhsen Onkelz in Dresden (Lausitzring) sind online. Schaut euch am besten die Bilder in der Gallerie an.

Aber 140.000 Leute auf einem Platz – das kann man einfach nicht mit einem Bild beschreiben. Das musste man sehen!

Weiterlesen

Honda CB 50 gekauft

Am Samstag hab ich bei meinem IT-Systems-Manager-Kollegen Karlheinz in der Hammerschmiede eine alte Honda CB 50 geholt.

Damit wurde mein Fuhrpark auf drei Mofas erweitert.

Ein Bild von der "CB Lustig" gibt es hier.

Weiterlesen

Projekt Eidelsburger.de aktualisiert

ch habe mal die Projektseite von Eidelsburger.de aktualsiert. Ich hab mal ein paar Infos zur Domain und zu den verschiedenen Versionen aufgeschrieben.

Hier könnt ihr es euch gleich mal anschauen.

Weiterlesen

Bilder-Gallerie Jahr 2003

In der Bilder-Gallerie sind jetzt wieder alle Bilder aus dem Jahr 2003 online.
Es fehlt jetzt nur noch das Jahr 2004.

Zusätzlich habe ich ein Zufallsbild aus der Bilder-Gallerie auf jeder Seite eingebunden. Auch die Suchfunktion wurde implementiert und um eine Suche in der Bilder-Gallerie erweitert.

Weiterlesen

Bilder-Gallerie und Kreativecke wieder online

Ich habe gerade die Bilder-Gallerie und die Kreativecke wieder online gestellt. Im Moment sind nur die Bilder aus dem Jahr 2005 online. Die Jahre 2003 und 2004 folgen schnellst möglich.

Aufgrund der Umstellung habe ich die ganze Bilder-Gallerie noch mal neu katalogisiert und die Bilder sind jetzt in einer höheren Auflösung verfügbar.

Die beiden Module basieren jetzt auf zOOm Media Gallery 2.5 beta. Und wenn ich da Beta schreibe, meine ich es ist WIRKLICH eine Beta. Hab sehr viel mit dem Ding kämpfen müssen und es sind wohl immer noch einige Fehler drin.

Ich bin aber am suchen und fixen. Ihr könnt ja mal schreiben wie ihr die neue Seite mit mambo findet bzw. was man verbessern kann. Würde mich über Emails oder Einträge im Gästebuch freuen.

Weiterlesen

Rezepte wieder online

Die Rezepte von Kati sind wieder online. Das ganze basiert jetzt auf der Komponente "Gary’s Cookbook". Hier muss aber auch noch einiges angepasst werden.
Weiterlesen

Umstellung auf MamboOS 4.5.2

Gerade eben habe ich eidelsburger.de von midgetCMS auf MamboOS 4.5.2 umgestellt. Die Umstellung war nötig, weil es aus meiner Sicht keine Weiterentwicklung von midgetCMS gab.

Jetzt ist erst mal die erste Seite mit Mambo online. Es sind bestimmt noch einige Fehler und Unschönheiten vorhanden, die werden aber schnellstmöglich beseitigt.

Im Moment fehlt noch die Bilder-Gallerie, die Kreativecke und Kati’s Kochbuch.
Ich denke das ich dazu um Mittwoch kommen werde. Dann wirds auch nähere Infos zur Umstellung geben.

Vielen Dank für eure Geduld!

Weiterlesen