Welche Software-Lizenzmodelle gibt es?

Im IT- und Softwarebereich hat man regelmäßig (wahrscheinlich täglich) Berührung mit verschiedenen Lizenzmodellen der jeweils eingesetzten und verwendeten Software.

Doch welche Arten von Lizenzmodellen gibt es und welche Vor- und Nachteile existieren:

  1. Kauf von Software (sämtliche Nutzungsrechte gehen an den Endkunden über z.B. Microsoft-Office-Paket)
  2. Vergabe eines Nutzungsrechts (das Nutzungsrecht und die Rechte werden in der EULA beschrieben )
  3. Software as a Service (die Software ist Teil eines größeren Pakets und die Lizenzvergabe ist häufig auf Nutzungszeiträume oder Volumen-Lizenzen beschränkt z.B. Microsoft Office 365)
  4. Open-Source-Lizenzen (die Rechte der quelloffenen Software werden in einer Lizenzvereinbarung beschrieben und die Applikation ist häufig frei verfügbar)

Der Wandel in der Lizenzierung lässt sich im privaten Bereich sehr einfach an den Audio- und Video-Streaming-Portalen einsehen. Wann haben Sie das letzte Mal eine Serie auf einem physischen Medium gekauft und wann das letzte Mal „gestreamt“?

Welche weiteren Lizenzmodelle kennen Sie? Wie sehen Sie den Wandel von „Kauf-Software“ hin zu „Subscription-Modellen“?

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.