Was versteht man unter „Lebenslanges Lernen“?

Beim Lebenslangen Lernen handelt es sich um ein Gesamtkonzept, um in der gesamten Lebensspanne Wissen aufnehmen zu können.

Lernen wird hier nicht als eine „lästige Pflichtaufgabe“ gesehen, sondern stellt eine zentrale Fähigkeit dar. Für den Lernenden ist es wichtig eigenverantwortlich zu entscheiden, welche Inhalte neu erschlossen oder vertieft werden sollen.

Im Rahmen der Digitalisierung ist es natürlich immer wichtiger Lernressourcen unabhängig vom Standort zur Verfügung zu haben.

Durch die Disruption in den digitalen Geschäftsmodellen entstehen stehts neue Anforderungen und Verhalten für die aktualisiertes Wissen notwendig ist. Auch ändern sich die Anforderungen immer schneller (und ein Ende ist noch nicht abzusehen).

In einer flexiblen, agilen und weniger hierarchisch geprägten Arbeitswelt wird sich unser Lernverhalten die nächsten Jahre noch gravierend verändern.

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.