Steuerbare LED Strips für zu Hause

In unsere LED-Magnettafel sollten auch steuerbare LED Strips eingebaut werden.

Ein komplettes Set mit LED, Controller und Netzteil habe ich für ca. 30 Euro von Simfonio bei Amazon gefunden (es gibt aber diverse LED Strips die man verwenden kann).

Hardwareaufbau

Der Zusammenbau der LED’s ist recht einfach. Der LED-Controller wird einfach mit dem LED-Strip und dem Strom verbunden.

Es ist nur wichtig zu prüfen, dass der Pfeil der beiden Elemente in die gleiche Richtung zeigt.

Danach kann man auch schon die richtige Reihenfolge der Farbkanäle testen / prüfen.

Erstkonfiguration

Für die Integration in das Netzwerk / WLAN verwendet man die Magic Home App (in meinem Fall aus dem Play Store von Google).

Für die Ersteinrichtung ist ein Account beim Hersteller notwendig. Hier solltet Ihr am besten eine E-Mail-Adresse anstatt der vorgegebenen Handynummer verwenden.

Danach findet Ihr in der App ein offenes WLAN z.B. „LEDxxx“ mit dem Ihr euch verbinden könnt.

Im nächsten Schritt wird der LED-Controller in euer WLAN-Netz integriert. Nun kann man die LED’s schon direkt per SmartPhone steuern.

Fazit

Mit der Magic Home App und kompatiblen LED’s hat man recht schnell und günstig eine steuerbare LED-Einheit für das Haus aufgebaut.

Ich habe zwei gleiche LED-Controller. Einen Controller konnte ich total einfach in das Netzwerk integrieren. Den zweiten Controller bekomme ich einfach nicht in das WLAN eingebunden.

Die gängigen „Fehlerchen“ habe ich aber bereits kontrolliert und getestet: Passwort ist richtig, alle Geräte neu gestartet, 2,4 GHz WLAN vorhanden, WLAN-Kanäle richtig eingestellt etc.

Kennt jemand ein ähnliches Problem?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.