Smart Meter in openHAB integrieren

Im Januar 2021 haben wir eine Moderne Messeinrichtung von bayernwerk, also einen intelligenten Zähler bekommen. Das Thema hatte ich hier kurz dargestellt: „Intelligenter Zähler“ jetzt auch bei uns 🙂

Es handelt sich hier um den Smart Meter Gateway (SMGW) von Itron / PPC. In den letzten Monaten habe ich versucht den SMGW in unser Smart Home einzubinden. 

Mit den Stichworten „TRuDI“ und „HAN“ kommt man im openHAB-Universum leider nicht weit. Im openHAB-Forum habe ich dann diesen Hinweis bekommen – LINK. Hier wird als Smart Home Integration ein Beispiel für openHAB verwendet. Leider ist für mich nicht ersichtlich welche Bindings dort verwendet wurden. Eine Integration in openHAB ist somit aktuell noch etwas weit weg.

Ich habe aktuell auch noch Probleme in der Verwendung mit dem bayernwerk-Portal. Ein Excel-Export der zurückgemeldeten Daten funktioniert aber schon. Im nächsten Schritt werden ich versuchen durch Rückfragen bei bayernwerk das System auch Extern ansprechen zu können. Dann kann ich mir weitere Gedanken über die openHAB-Integration machen.

Habt Ihr euren Smart Meter schon in openHAB integriert? Gibt es dazu Praxisbeispiele und Informationen?

2 Kommentare
  1. C.W. Ihne
    C.W. Ihne sagte:

    Hallo Reinhard,

    schon seit einigen Jahren betreibe ich openHAB zusammen mit unseren Standard-Smartmetern vom Energieversorger. Zwei Stück sind im Einsatz, für den Haushalt und die Heizung, z.B. Typ eHZ-IW8E2AWL0EK2P. Die haben eine herstellerunabhängige IR-Schnittstelle, bei dir wahrscheinlich der Schlitz oben rechts. Mittels IR-Optokopf, per USB am oh3-Raspi, ließ sich die Einbindung innerhalb von Minuten erledigen. Die Dinger haben sogar einen passenden Magneten, der den Kopf über der IR-Schnittstelle am Smartmeter halten. In openHAB setze ich das „Smartmeter“ Binding ein, das die beiden Optoköpfe direkt erkennt und ausliest.
    Achtung: Im Auslieferungszustand geben die Smartmeter nur eine sehr grobe Zählung aus. Mit einer Taschenlampe und einer vom Versorger zu übermittelnden PIN lässt sich ein Smartmeter aufbohren. Dann kommen Zählerstand und Wirkleistung in hoher Präzision über die Optik. Wegen des sehr kleinen Puffers der USB-Verbindung muss der Zählerstand recht oft abgefragt werden, in meinem Fall das Default des bindings, also alle 20s.

  2. Reinhard
    Reinhard sagte:

    Hallo,

    ich bin leider immer noch auf der Suche um meinen SmartMeter von bayernwerk in mein SmartHome / openHAB zu integrieren.
    Hast du dazu ggf. auch eine Idee?

    Schöne Grüße,
    Reinhard

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.